Das HEROme Projekt

HEROme ist ein Projekt aus dem Sommersemester 2013 an der TU Berlin in Korporation mit der Universität der Künste Berlin. Im Rahmen der Veranstaltung ReadyMade galt es ein Industriegut mit Hilfe eines 3D Druckers oder Laser Cutters zu “verbessern”, erweitern oder zweckentfremden. Die Veränderung sollte einen gewissen Grad an Personalisierung enthalten.

Robins head on a toy figure

Robin’s 3D-printed head on a toy.

Ziel des Projektes HEROme war es ein personalisiertes Spielzeug mithilfe eines 3-D Druckers zu erstellen. In diesem Beitrag möchten wir unser Vorgehen dokumentieren um auch Anderen ermöglichen Ihr personalisierte Spielzeug zu erstellen.


Zusammenfassung:

Die erste Herausforderung besteht darin den Kopf in irgendeiner Form so zu scannen, dass daraus ein 3-D Mesh erstellt werden kann.

Schritt 1: Das Scannen

Ist ein Körper gescannt kann es weiter gehen: Der Kopf muss vom Rumpf im Modell getrennt werden. Schließlich interessieren wir uns nur für den Kopf.

Schritt 2: Die Kopf-Körper-Seperation 😉

In unserem Fall muss das Mesh nun von Fehlern bereinigt werden und Löcher müssen gefüllt werden. Dies ist wichtig um das Smash später ausdrucken zu können.

Schritt 3: STL reparieren

Nun muss nach einer geeigneten Spielfigur gesucht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass das Gelenk an den der Kopf angepasst werden soll, groß genug ist um durch einen 3-D Drucker auch in geringerer Auflösung gedruckt werden zu können. Von den Gelenken muss dann manuell ein Mesh in der richtigen Skalierung erstellt werden.

Schritt 4: Das Gelenk designen

Der nächste Schritt ist die Anpassung des Gelenkes an den Kopf. Dabei ist darauf zu achten dass der Kopf an das Gelenk angepasst werden muss und nicht umgekehrt. Das Gelenk besitzt, im Gegensatz zum gescannten 3-D Modell, bereits die richtige Skalierung.

Schritt 5: Mesh von Kopf und Gelenk zusammenführen

Im letzten Schritt muss das gesamte Modell gedruckt werden. Es hat sich gezeigt, dass das Modell mit Support gedruckt werden muss, da es sonst umkippt oder zusammenfällt.

Schritt 6: Das 3D drucken

Custom RC Car 3D Printed

Advertisements